Blog - Bilden und Entwickeln

  1. Pflegeheimbetreiber ZINN erstellt eigenständig E-Learning mit Akkreditierung

    Pflegeheimbetreiber ZINN erstellt eigenständig E-Learning mit Akkreditierung

    Die auf Seniorenpflege spezialisierte Organisation ZINN aus Haren, NL hat eigene E-Learning-Module entwickelt, um den Fertigkeits- und Kenntnisstand ihrer Mitarbeiter aufzufrischen und abzuprüfen. Die Mühen haben sich gelohnt, aufgrund der hohen Qualität wurden die Schulungen vom V&VN-Qualitätsregister offiziell akkreditiert *. Weiter lesen

    Michel Lusthof Michel Lusthof | | Lesezeit: ± 1 Min.
  2. Apotheker aus Groningen (NL) implementieren eigenständig CAPP LMS

    Apotheker aus Groningen (NL) implementieren eigenständig CAPP LMS

    CAPP LMS erleichtert die Fort- und Weiterbildung von Mitarbeitern in Apotheken. Außerdem bietet die Lernplattform Einblicke, wie Compliance und Qualität sichergestellt und während eines Audits nachgewiesen werden können. Das Ziel des Pilotprojektes wurde erreicht, die Mitarbeiter der Apothekersgroep Groningen (Kooperation mehrerer Apotheken aus Groningen) arbeiteten eigenständig mit CAPP LMS. Das Feedback war eindeutig: CAPP LMS ist leicht zugänglich und intuitiv in der Nutzung. Weiter lesen

    Simon ten Broeke Simon ten Broeke | | Lesezeit: ± 2 Min.
  3. Implementierung von CAPP LMS in Zeiten von Corona – Wie geht das?

    Implementierung von CAPP LMS in Zeiten von Corona – Wie geht das?

    Im März begannen wir mit der Implementierung von CAPP LMS im klinischen Krankenhaus Rijnstate in Arnhem, NL. Der Start fiel mit dem Lockdown zusammen. Dadurch waren wir gezwungen neue Wege zu gehen. In diesem Beitrag berichtet die Beraterin Lidia Bonder über die Erfahrungen von Defacto. Weiter lesen

    Lidia Bonder Lidia Bonder | | Lesezeit: ± 2 Min.
  4. Fachmagazin 'Das Krankenhaus': Mehr Qualität in der Patientenversorgung

    Fachmagazin 'Das Krankenhaus': Mehr Qualität in der Patientenversorgung

    Qualifizierung als Schlüssel für besseres Therapieren und Pflegen von Patienten: Die Sana-Kliniken digitalisieren ihr Bildungsmanagement. Oberstes Ziel der Sana-Kliniken ist eine hochwertige Patientenversorgung. Um diese sicher zu stellen, setzt die drittgrößte private Klinikgruppe Deutschlands auf eine bessere Qualifizierung ihrer Fachkräfte und digitalisiert ihr Bildungsmanagement sowie ihre Personalentwicklung. Von Herbst 2019 an profitieren sukzessive rund 33.000 Mitarbeiter zum Beispiel von einer modernen Lernplattform, die das Lernen an die Bedürfnisse der Mitarbeiter im Alltag anpasst. Weiter lesen

    Isabela Wojtowicz Isabela Wojtowicz | | Lesezeit: ± 4 Min.
  5. Defacto gewinnt die Sana AG als neuen Kunden

    Defacto gewinnt die Sana AG als neuen Kunden

    Ismaning, Oktober 2018 – Sana Kliniken AG entscheidet sich im Rahmen des Projektes zur Einführung einer übergeordneten E-Learning Lösung für das Lernmanagementsystem, CAPP LMS, von Defacto. Ziel ist es der Digitalisierungsstrategie der Sana AG im Bereich Lernen und Personalentwicklung Form zu geben und im Rahmen der Personalbindung die Arbeitgeberattraktivität weiter zu steigern. Weiter lesen

    Isabela Wojtowicz Isabela Wojtowicz | | Lesezeit: ± 1 Min.
  6. Erfolgreiches IT Sicherheits Audit bei Defacto durch Pharmaunternehmen Pohl-Boskamp

    Erfolgreiches IT Sicherheits Audit bei Defacto durch Pharmaunternehmen Pohl-Boskamp

    G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG, ein erfolgreiches Pharmaunternehmen in Deutschland, ist seit diesem Jahr einer unserer Kunden. Aufgrund der strengen Vorschriften im pharmazeutischen Sektor ist es wichtig, dass Softwarelösungen wie CAPP LMS alle relevanten Normen und Anforderungen erfüllen. Darum hat G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG ein Audit bei Defacto und dessen Software durchgeführt. Weiter lesen

    Cathrin | | Lesezeit: ± 2 Min.
  7. Deutscher Kundentag in der Hamburger Elbphilharmonie - Ein besonderer Ort mit besonderen Menschen
  8. CAPP LMS sorgt für einfache und schnelle Erfassung Ihrer CME-Punkte

    CAPP LMS sorgt für einfache und schnelle Erfassung Ihrer CME-Punkte

    Seit dem Jahr 2004 ist gesetzlich vorgeschrieben, dass sich in Deutschland zugelassene Ärzte kontinuierlich berufsbegleitend fortbilden – und zwar mit Fortbildungsmaßnahmen, die von einer Landesärztekammer freigegeben wurden. Für jede durchgeführte Maßnahme erhalten die Mediziner CME-Punkte (CME: Abkürzung für Continuing Medical Education), die zu sammeln sind. Alle fünf Jahre sind 250 Punkte fällig, sonst droht Ungemach. Das führt bei vielen Ärzten zu hektischen Suchaktionen – dabei könnte es so einfach sein. Weiter lesen

    Susan | | Lesezeit: ± 3 Min.
  9. Fördermittel für Digitale Medien in der beruflichen Bildung im Gesundheitswesen
  10. Fort- und Weiterbildung für Medizinische Fachangestellte: gute Perspektiven!

    Fort- und Weiterbildung für Medizinische Fachangestellte: gute Perspektiven!

    Zahlreiche Angebote der Fort- und Weiterbildung für Medizinische Fachangestellte (MFA) im Krankenhaus eröffnen diesen ein breites Spektrum an Zusatzqualifikationen und neuen Tätigkeitsfeldern. Immer mehr Kliniken beschäftigen Medizinische Fachangestellte und fördern deren weitere Qualifikation, um in Zeiten des Fachkräftemangels Mediziner und Pflegekräfte gezielt zu entlasten. Weiter lesen

    Najib | | Lesezeit: ± 3 Min.