Erfahrung und Zusammenarbeit als Basis für eine erfolgreiche Implementierung.

Durch unsere umfangreiche Praxiserfahrung wissen wir, dass eine eine gute Implementierung mehr ist als nur eine Systemimplementierung. Unsere Berater bringen daher Erfahrungen aus Ihrer Branche mit und wissen was für Sie als Kunden wichtig ist. Sie kennen sich aus und wissen vor welchen Anforderungen Sie stehen im Bezug auf Audits, Gesetzeslagen, angespanntem Arbeitsmarkt und der Bindung von motivierten und fachqualifizierten Mitarbeitern. Die Lösungs- und Einrichtungsmöglichkeiten die unsere Berater mit CAPP LMS bieten, sind daher immer auf Ihre spezifische Situation abgestimmt. Das Gleiche gilt auch für unsere Dienstleistungen, bei denen bewährte Best Practices angewendet werden.

Unsere Berater sind nicht nur fachkompetent, aber auch bodenständig, kommunikativ stark und engagiert. Wir wissen wie kaum ein anderer, dass die IT und Implementierung komplex sein können, und wir setzen alles daran, dass der Implementierungsprozess reibungslos verläuft. Unsere Kunden können darauf vertrauen, dass wir genau auf ihre Beiträge achten und deutlich auf die Möglichkeiten hinweisen, um gemeinsam das beste Ergebnis zu erzielen.

Während unserer jahrelangen Erfahrung hat sich eine spezifische Methode der Implementierung als besonders effektiv herausgestellt. Diese basiert auf der Projektmethode PRINCE2. Unsere Methode hat vier Phasen:

1. Vorbereitung & Datensammlung

In der Phase Vorbereitung & Datensammlung geht es um das Sammeln von relevanten Daten, die für die gewünschte funktionelle und technische Einrichtung der online Lernumgebung notwendig sind.

2. Technische Implementierung

In dieser Phase wird die online Lernumgebung mit allen notwendigen Schnittstellen, Verknüpfungen und Imports für eine sachgemäße Funktionsweise des Systems technisch angeliefert.

3. Funktionelle Implementierung

Während der funktionellen Implementierung wird die akzeptierte Software in Zusammenarbeit des Projektteams auf Basis der Resultate der ersten zwei Phasen eingerichtet. Des Weiteren werden Key-Users durch den Implementierungsberater von Defacto geschult. Die Einrichtung wird sowohl zentral auf Unternehmensniveau als auch dezentral auf Abteilungsniveau betreut. Phase 3 wird mit dem Livegang der implementierten Softwareprodukte und dazugehöriger Administration beendet.

4. Evaluation & Nachsorge

In dieser Phase wird die Implementierung abgeschlossen, es werden weitere Absprachen über Beratung und Weiterentwicklung gemacht und die Administration des Systems wird vom Projektteam an die Verantwortlichen übertragen.

Durch das Nutzen dieser Projektmethode stellt Defacto sicher, dass der Kunde ein deutliches Bild vom Projektfortschritt hat und weiß was zu tun ist, um das Projekt wie vereinbart auszuführen. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie wir Ihren Implementierungsprozess abwickeln können, werfen Sie einen Blick auf einen unsere Cases.

Unsere Kunden

Klinikum Itzehoe
Evangelisches Krankenhaus Oldenburg
Friedrich-Ebert-Krankenhaus
Landespflegekammer Rheinland-Pfalz
Medizinische Hochschule Hannover
TUI
MUMC+
Mehr über unsere Kunden