E-Learning-Freiheit

Wir von Defacto stehen für eine offene Lernplattform, damit Sie als Kunde die völlige Freiheit haben in der Wahl Ihrer E-Learning Module. Aber was bedeutet diese Aussage wirklich.

Eine offene Plattform ist, wenn man darüber nachdenkt ein ganz unglücklicher Begriff. Die Plattform ist selbstverständlich alles andere als offen. Ihre Datensicherheit ist für uns extrem wichtig. Wenn man mit Daten von unterschiedlichen Menschen interagiert, kann man nicht offen sein. Wir sind durch verschiedene Sicherheitszertifikate, u.a. ISO und NEN zertifiziert.

Diese Sicherheitszertifikate werden jährlich auf den neuesten Stand gebracht und bilden die Grundlage für die Sicherheit Ihrer Daten.

Eine offene E-Learning Plattform bedeutet, dass, alle E-Learning-Module, die in der richtigen Computersprache geschrieben sind, unserer Plattform hinzugefügt werden können. Das Integrieren in das System ist natürlich auch nicht offen. Eine besondere Rolle ein Mitarbeiter von Ihnen oder von uns, wird innerhalb des Systems autorisiert, diesen Vorgang sicher auszuführen.

Die aktuelle Sprache für E-Learning-Module ist SCORM 2004. Es kann Videos, Weblinks, Bilder, Animationen, Quizzes oder was auch immer Sie wollen enthalten. Das gibt Ihnen als Kunde viel Freiheit. Sie können von jedem Verlag, Content Haus oder Agentur Module kaufen, oder Sie selber erstellen.

Derzeit haben wir von verschiedenen Häusern Module in unserem Ausbildungskatalog. Dadurch können Sie unabhängig die Wahl treffen, wer Ihr Lieblingslieferant ist. Wir freuen uns über Ihre freie Wahl und möchten Ihnen eine neutrale Plattform anbieten.


Spricht Sie dieses Thema an? Schreiben Sie uns unter Deutschland@defacto.nl oder rufen Sie uns an unter 040-306988472

Mehr Artikel

  1. Bundestagswahl: Was passiert im Gesundheitswesen?
  2. Blockchain in der Bildungskonferenz RUG 2017
  3. Zerocopter: Durch ethische Hacker an Sicherheit gewinnen
  4. Wissensvermittlung in die Tat umsetzen

    Wissensvermittlung in die Tat umsetzen

    Wenn Organisationen nicht aufpassen werden die Mitarbeiter mit dem meisten Wissen in Rente gehen ohne ihr Wissen zu übertragen an Kollegen. Ich sprach mit Daniel Weinzveg über Wissenstransfer, der "Boomer Brain Drain" und Lösungen um das Loch der Wissensentfluss... Weiter lesen

  5. Mitarbeiterführung: Alles oder nichts

    Mitarbeiterführung: Alles oder nichts

    Die Mitarbeiterführung kann Ihr Unternehmen stärken oder ruinieren. Die meisten Angestellten kündigen ihrem Vorgesetzten, nicht ihren Job. Um das zu verhindern, sollten wir darüber sprechen, wie starke und nützliche Führungsqualitäten erlangt werden... Weiter lesen