Compliance und Sicherheit im Krankenhaus: Safety first!

Die zunehmende Digitalisierung und die damit verbundenen neuen Gesetze setzen Krankenhäuser mehr und mehr unter Druck. Darum ist es umso wichtiger, dass die Themen Sicherheit und Compliance nicht ausschließlich von der IT- oder Personalabteilung getragen werden, sondern in allen Unternehmensbereichen abgedeckt sind. Wir klären Sie über die grundlegenden Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten auf.

Bereits die Cyber-Angriffe auf Krankenhäuser Anfang 2016 haben gezeigt, dass kritische Infrastrukturen vermehrt in die Zielscheibe von Kriminellen rücken. Tatsächlich war der Gesundheitssektor bereits 2015 der am Häufigsten aus dem Netz heraus angegriffene Bereich! Auch deshalb wurden in den letzten Jahren zahlreiche neue nationale und europäische Gesetze verabschiedet, um die Sicherheit der Unternehmen und die der Patienten auch in Zukunft gewährleisten zu können.

Die wesentliche Verantwortung zum Umgang mit Sicherheit liegt jedoch bei den Krankenhäusern und Kliniken selbst. Dazu bedarf es zunächst zwei wesentlichen Gegebenheiten: Eine sichere IT-Infrastruktur und Fachkenntnisse über aktuelle Anforderungen und Gesetzeslagen.

1. Sichere IT-Infrastruktur

Das Krankenhaus wird digitaler. Ob bei Maschinen und Geräten, der Verwendung von Software oder den Gepflogenheiten der jungen Mitarbeiter, die Präsenz von digitalen Technologien im Gesundheitswesen schreitet unaufhörlich voran. Eine verantwortungsvolle IT-Abteilung ist deshalb wichtiger denn je und sollte entsprechend gut in die Unternehmensstrategie integriert sein - auch um die Patientensicherheit zu gewähren. Nationale und internationale Zertifikate wie die ISO Norm 27001 sind daher wichtige Indizien für die interne Informationssicherheit und sollten nicht nur bei den Häusern sondern auch bei externen Software Anbietern von höchster Bedeutung sein.

Allerdings wäre es falsch, die IT-Abteilung alleine mit dieser wichtigen Aufgabe zu lassen: Durch den Aufbau von einfachen Kommunikationsebenen sollte die Verbindung zwischen Ärzten, Pflegern Verwaltung, IT und Management gefördert und so der Austausch über sicherheitsrelevante Themen stimuliert werden. Mit einer interaktive Wissensdatenbank wie CAPP Agile Learning kann diese Prozessoptimierung gelingen: Bauen sie interne Lernpfade auf und teilen Sie Ihr sicherheitsrelevantes Wissen bei Themen wie Gerätenutzung, Datenschutz oder Onboarding gezielt mit anderen Kollegen und Abteilungen.

2. Know-how von der aktuellen Gesetzeslage

Mit der Ende 2015 verabschiedeten EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) wurde ein wichtiger Meilenstein geschaffen, der vertrauliche und personenbezogene Daten europaweit schützt und Unternehmen bei Verstößen mit Strafen in Höhe von bis zu 4% des Jahresumsatzes droht. Mitte 2018 wird die neue Europäische Datenschutz-Grundverordnung in Kraft treten und die Verbesserung der Sicherheit von informationstechnischen Systemen weiter präzisieren. Auch auf nationaler Ebene wurde die Gesetzeslage angepasst, sei es durch das IT-Sicherheitsgesetz, das E-Health Gesetz oder das Medizinproduktegesetz. Compliance Anforderungen an Krankenhäuser und Kliniken steigen daher stetig.

Damit diese entsprechend eingehalten werden können, muss eine entsprechende Unternehmenskultur innerhalb des Hauses vorhanden sein. Diese sollte aktuelle Risiken bewerten, Compliance-Ziele bemessen und Qualifikationen nachweisen können. Dort können die Werkzeuge einer digitale Lernumgebung wie CAPP Qualitätspass greifen. Mit wenigen Mausklicks können Sie Anforderungsprofile an Ihre Mitarbeiter stellen und in Echtzeit relevante Informationen auf Mitarbeiter-, Abteilungs-, Bereichs- oder Organisationsebene abrufen. Von dem Erwerb von Gerätepässe bis zur Übertragungen ärztlicher Tätigkeiten sehen Sie so die Entwicklung Ihrer Organisation auf einen Blick.

Defacto hilft

Mithilfe von Lösungen von Defacto können Sie das Thema Compliance und die hohe Anforderungen an ihr Krankenhaus oder Klinik mit wenigen Schritten verbessern. Möchten Sie weitere Informationen über Sicherheit im Gesundheitswesen oder unsere digitalen Lösungsangebote? Nutzen Sie die Kontaktfunktion damit wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen können.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie informiert.

Mehr Artikel

  1. Learning 2017: Meine drei wichtigsten Erkenntnisse aus Orlando
  2. Uprise 2017 Dublin

    Uprise 2017 Dublin

    ​Letzte Woche begab sich Stephanie von Defacto nach Dublin zu dem Uprise 2017 Event, um mehr über Bitcoins, Blockchain und Internet der Dinge zu erfahren. Komplexe Themen, selbst für Leute, die sich täglich damit beschäftigen. Ihre Erfahrungen w... Weiter lesen

  3. Wissensdatenbank: Die Lösung für modernes Wissensmanagement im Gesundheitswesen
  4. Sozialkognitive Lerntheorie heute
  5. Teamwork: Wird es neu definiert?

    Teamwork: Wird es neu definiert?

    Einheit ist Macht! Wo es Teamwork und Zusammenarbeit gibt, können wunderbare Dinge passieren. Aber es ist relativ schwierig, generationenübergreifendes Teamwork zu fördern, weil jede Generation ihre eigene Auffassung von Kommunikation hat, und... Weiter lesen