LearningSpaces wird zu CAPP Agile Learning

In dem wir den Namen ändern, ändern wir die Wahrnehmung. Mit diesem Vorsatz hat sich Defacto entschieden, von nun an den Herstellungsprozess von Software aus einer anderen Perspektive aus zu verfolgen. Für uns ist Softwareentwicklung mehr, als nur ein Produkt herzustellen. Es ist zu einer tragenden Säule unserer Geschäftsvorstellung und allgemeinen Mission geworden: Wir streben danach, Softwarelösungen zu finden, um Organisationen mit der Entwicklung ihrer wichtigsten Resource zu helfen - den Menschen.

Die Jahre der Expertise innerhalb des Bildungsmanagements und der Personalentwicklung halfen uns, verschiedene erfolgreiche Lösungen zur Verbesserung der unternehmerischen Performance jeglicher Art zu kreieren. Von 360° Feedback zu HappyHours oder dem E-Learning Starterkit, wir haben jederzeit versucht, die Anforderungen unserer Nutzer zu verstehen, um diese bei ihren alltäglichen Aufgaben zu unterstützen.

Um daher dem Nutzer eine bessere Erfahrung und größere Zuwendung zu bieten, wollen wir unsere Produkte in Zukunft stärker miteinander verbinden. Die Umbenennung von verschiedenen Lösungen von Defacto bedeutet deshalb das Zusammenfassen von spezifischen Produkten, um eine gemeinsame Zielrichtung zu etablieren. Ohne existierende Anwendungsmöglichkeiten aus den Augen zu lassen, haben wir infolgedessen unsere Lernlösung LearningSpaces zu CAPP Agile Learning umbenannt.

Die Zukunft von Lernen mitgestalten:

In Zukunft will Defacto Ihnen mit CAPP Agile Learning die beste Lernumgebung in Ihrer Organisation bieten. Daher haben wir uns entschieden, von nun an einen stärkeren Fokus auf die Integration von unseren Produkten zu legen, anstatt wie bisher viele verschiedene Lösungen für Ihre unternehmerischen Herausforderungen anzubieten.

Für Defacto bedeutet der Zusammenschluss all seiner Lernlösungen eine Neuausrichtung mit stärkerem Fokus auf der Qualitäts- und Talentmanagement Plattform CAPP. Diese Plattform hat ihren Nutzen zur Stärkung und Entwicklung von Qualität innerhalb verschiedener Industrien und insbesondere im deutschen und niederländischen Gesundheitswesen bereits erfolgreich bewiesen. Die Änderung der Auffassung von LearningSpaces zu CAPP Agile Learning eröffnet uns daher die Möglichkeit, ein flächendeckendes und integratives Lösungsangebot anzubieten.

Darüber hinaus hat uns die neue Marktpolitik ermöglicht, einen neuen Weg einzuschlagen und so ein besseres Verständnis zu erlangen, wie die Zukunft von Lernmanagementsystemen (LMS) aussehen könnte. Defacto plant daher nicht nur die Umbenennung einer einzelnen Softwarelösung - wir möchten einen neuen Weg des Lernens innerhalb einer Organisation designen.

Die Herausforderung:

Wie bereits erwähnt, plant Defacto nicht, mit dem Zusammenschluss seiner Softwarelösungen aufzuhören. Wir planen, die Verbesserung des Lernens und die Wahrnehmung dessen, was ein Lernmanagementsystem für unsere derzeitigen Kunden und uns ist, weiterzuentwickeln.

Indem wir ein dynamisches Gleichgewicht von Lösungen entwickeln wollen, umfasst diese Herausforderung alle Bedürfnisse klein- und mittelständiger Unternehmen. Wir wollen darin sowohl genügend Einsicht für das Management einräumen, also auch die übersichtliche Lern- und Bildungsstrukturen gestalten. So sollen diese einfach zu implementieren und benutzen sein. Auch möchten wir die kleinen Feinheiten einer jeden Organisation explizit darin berücksichtigen können. Es ist für uns trivial, ein modernes und selbst-motiviertes Lernen darzustellen und so die Suche nach Wissen und Performance Support zu jeder Zeit, on-demand und auf jedem Gerät zu ermöglichen.

Das Hauptanliegen:

Technologie ist einer der wichtigsten Treiber für Veränderung und Innovation. Das Lernen am Arbeitsplatz und Performance Support ist deshalb nicht immun gegen neue technologischen Innovationen. Der Weg, wie Menschen lernen und ihre täglichen Aufgaben bewältigen, hat sich bereits drastisch verändert. Eine immense Flut an Informationen fordert Mitarbeiter, sich mit dem Training und Lernen über den Computer auseinanderzusetzen. Bisher wurde dies vor allem über allgemeine Suchmaschinen erreicht. Diese Lücke zwischen industrie-spezifischem Wissen und selbstgesteuertem Lernen möchte CAPP Agile Learning schließen.

Wir glauben daran, dass es nicht möglich ist, seinen Mitarbeitern alles aus erster Hand beizubringen. Der beste Weg ist, das diese selbst wissen, wo sie die benötigen Informationen finden, wenn sie diese benötigen, um auch in Ausnahmesituationen ihre Tätigkeiten ausführen zu können.

Das erklärte Hauptziel von Defactos Softwarelösungen beruht daher auf Performance Support und Lernen durch das Teilen von Wissen. Wir glauben, dass der Erfolg einer jeden Organisation innerhalb seiner Personen und deren Fähigkeiten liegt.

Zusammenfassung:

Rebranding gab Defacto die Möglichkeit, einen großen Sprung zu wagen und die Zukunft eines Lernmanagementsystems mitzugestalten. Für unsere Kunden bedeutet dies noch engere Zusammenarbeit und zugeschnittene Softwarelösungen für ihre individuellen Herausforderungen. Wir möchten die Organisationen stärken, die Innovation durch die Entwicklung der Mitarbeiter vorantreiben.

Mehr Artikel

  1. Sozialkognitive Lerntheorie heute
  2. Teamwork: Wird es neu definiert?

    Teamwork: Wird es neu definiert?

    Einheit ist Macht! Wo es Teamwork und Zusammenarbeit gibt, können wunderbare Dinge passieren. Aber es ist relativ schwierig, generationenübergreifendes Teamwork zu fördern, weil jede Generation ihre eigene Auffassung von Kommunikation hat, und... Weiter lesen

  3. Bieten Sie Wissen und Spiele

    Bieten Sie Wissen und Spiele

    Wie können Sie die Lernfähigkeit Ihrer Mitarbeiter erhöhen? Durch die Kombination von Wissen mit (Online-) Spielen. Die Definition: : Der moderne Lerner – eine Person, die lernen möchte was und wann sie will. Oder jemand, der sich leicht ablenken... Weiter lesen

  4. Besuch der ElixirConf 2017 in der USA
  5. Bundestagswahl: Was passiert im Gesundheitswesen?